Gerwald von Argenau

Wappen derer von Argenau

 

 

 

Gerwald von Argenau

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahre des Herren 1169 wird Gerwald von Argenau im Rheinland geboren.

Da seine Familie einstige Aemter und Besitztuemer verloren hat (siehe hierzu unten "Die Geschichte derer zu Argenau ") tritt er als Knappe in die Dienste des Ritters Huge zu Creinfeld und Linnen.

Mit diesem nimmt er, unter Friederich I., im Jahre 1189 am dritten Kreuzzug ins heilige Land teil. Dort trifft er erstmals seine spaeteren Weggefaehrten Alistair MacDhuibh , der unter Phillipp II. August von Frankreich ebenso an diesem Kreuzzug teilnimmt wie William Norewood unter Richard "Loewenherz" I. von England.

Gerwald von Argenau wird 1191 fuer seine Taten bei der Eroberung Akkons zum Ritter geschlagen. Hierbei trifft er auf den Barden Arion o Aidos, der seine Taten besingt und ihm mit mancherlei Begabung fuerderhin ein treuer Gefaehrte wird.

Durch den Tod Hugo von Creinfeld und Linnens bleibt Gerwald jedoch, nach seiner Rueckkehr 1194, ein Lehen verwehrt. So macht er sich, gemeinsam mit seinen Freunden, als wandernder Ritter auf, das Unrecht zu bekaempfen und fuer die Tugenden der Minne und der Ritterlichkeit zu streiten.

Einige Jahre spaeter   trifft er, 1197 am Hofe des Herzogs von Kleve die Edelfrau Genoveva von Gutenbrunn, der ihr rechtmaessiges Erbe verwehrt wird. Er fuehlet sich sehr zu Genoveva hingezogen und verspricht, das an ihr begangene Unrecht zu suehnen und ihr zu ihrem Erbe zu verhelfen.

 


Schwert auf Pferd!                                        Gerwald gerüstet zu Pferde

 

An der Tränke

 

 

Geschichte von Argenau.

 


992 - Die Familie derer von Argenau, Schultheisse der Ortschaften Argenau und Gruenthal zu Hohensalza verliert Amt und Besitz in Folge der Eroberungszuege Boleslaw I. Chrobry.

993 - Die Familie flieht nach England, wo sie angelsaechsische Verwandschaft hat.(Das Familienwappen, eine fest in der Erde Argenaus verwurzelte Eiche, wird durch einen entwurtzelten Eichensproessling ersetzt).

1066 - Die Familie von Argenau verliert nach der Eroberung Englands durch die Normannen erneut alles.

1096 - Lothar von Argenau nimmt am ersten Kreuzzug teil.

1099 - Lothar von Argenau faellt auf den Mauern von Jerusalem bei der Befreiung der heiligen Stadt. Sein Bruder Herrman begibt sich, voellig verarmt, als Streiter in die Dienste Cedric of Barnswoods.

1126 - Wulfhardt von Argenau wird in Barnswood geboren.

1147 - Wulfhardt von Argenau folgt Elwin of Barnswood auf dem zweiten Kreuzzug ins heilige Land.

1149
- Elwin of Barnswood faellt vor Damaskus und Wulfhardt von Argenau kehrt nach England zurueck. Da Elwin der letzte seines Geschlechtes war, faellt sein Besitz an die Kirche. Wulfhardt verlaesst England und begibt sich in die Teutschen Lande, der Heimat seines Geschlechts.

1166 - Wulfhardt heiratet Sigrid von Oeding und zieht bald darauf mit dem Heer Friedrich I. gegen Italien.

1168 - Nach der Niederlage Friedrich I. kehrt Wulfhardt nach Deutschland zurueck und stirbt dort  ein halbes Jahr spaeter an den Folgen einer Malariaerkrankung, die er sich auf dem Italienfeldzug zuzog.

1169
- Zu Beginn des neuen jahres wird Wulfhardts  Sohn Gerwald von Argenau geboren.

Zu Genoveva´s Seite Zur Personae-Seite Zu Heinrich´s Seite